Rainer S., alias "gleisläufer"

Mehr ->

GOTHA am GOTHA SHET´= äthiopisch: Fluß, ein Anfang

Erstellt am Dienstag, 23. Dezember 2008


Dies ist eine Meterspurbahn nach franz. Vorbild, gebaut von DJIBOUTI am Roten Meer nach ADDIS ABEBA, also im M=1:87, 12 mm zwischen den Schienen, somit HOm.
Nach und nach versuche ich Fotos vom Bau einzustellen.
Anfangen möchte ich mit dem Umbau aus einer Tillig-HOm-Lok in ein Modell einer Lok der Chemin der Fer Franco-Ethiopienne - kurz C.F.F.E.
Die Geschichte meiner äthiop. Meterspur spielt im Jahre 1923, als die Kaiserinwitwe Zawditu regierte ( 1916 - 1930 ) und mit dem kaiserl. Extrazug reiste.

Rainer der Gleisläufer



Tillig HOm vor dem Umbau
Tillig HOm vor dem Umbau
größere Wasserkessel sind angesagt ...
größere Wasserkessel sind angesagt ...
... und werden angebaut ...
... und werden angebaut ...
... und fast ferig: eine franz. C.F.F.E., Lokführerseite mit Rangierer dabei ...
... und fast ferig: eine franz. C.F.F.E., Lokführerseite mit Rangierer dabei ...
... hier die Heizerseite; vorne sitzt der Sicherheitsposten mit Fahne ...
... hier die Heizerseite; vorne sitzt der Sicherheitsposten mit Fahne ...
... und so sehen  die Besucher der Ausstellung GOTHA am GOTHA SHET´  : die Gesamtübersicht
... und so sehen die Besucher der Ausstellung GOTHA am GOTHA SHET´ : die Gesamtübersicht

Ø-Userbewertung: (3 Bewertungen)
© des Blogs bei "gleisläufer" - jegliche weitere Verwendung (Text/Bilder) benötigt seine Zustimmung.


Beitrag bewerten:

Nur registrierte User dürfen Bewertungen vornehmen.
Einloggen | Registrieren

Werbung



Folgende Kommentare wurden hinzugefügt:

-HGH- am Dienstag, 23. Dezember 2008
Klasse, Rainer!
Wo steht Deine Anlage, das sieht auf dem untersten Foto wie eine Schule oder sowas aus?
Wo hast Du die Idee her? Warst Du mal dort? Aus Büchern?
Ich finde es herausragend, wenn jemand (1) mal was anderes baut und (2) eine historisches Vorbild umsetzen will.
Bitte weiter berichten, mit Detailaufnahmen der Szenerie!!!

Hans-Georg, der aus OffeNbach am Main.

gleisläufer am Dienstag, 23. Dezember 2008
Danke für deine netten Worte Hans-Georg.
Obiges - also letztes Foto - zeigt die Anlage im August 2008 im Gemeindesaal der Emmaus-Kirche. Grund der Ausstellung war, dass die Kirchengemeinde Spendengelder sammelten für eine Voltaikanlage für eine Dorf-Schule in Äthiopien. Damit sollen Pumpen betrieben werden, die Trinkwasser aus der Tiefe fördern ....
Da wurde ich gebeten, mein äthiop. Modell GOTHA ... auszustellen.
Die Besucher waren beeindruckt.
Die Idee stammt von mir; habe vor Jahren im TV den Rüdiger "Sir Vival" Nehberg gesehen mit seiner Kampagne gegen die Mädchenbeschneidungen in Äthiopien.
Naja, hinzu kam, dass ich in Gotha geboren bin, aber im deutschen ...
Nach etwa einem Jahr Recherche - ein Besuch im äthiop. Gotha fiel wegen Bürgerkrieg usw. aus - und Hilfe durch Sach- u. Fachbüchern von Freunden, die in Addis Abeba jahrelang Lehrer waren, haben mir dann mit Details weitergeholfen.
Als sie dann vor einiger Zeit meine Anlage das erste mal in Augenschein nahmen, meinten sie spontan: " ja, so sieht es dort aus .. "
Gruß
Rainer

Peter D. am Mittwoch, 24. Dezember 2008
Wunderschön!

Kommentare können nur durch registrierte User eingegeben werden: Einloggen oder Registrieren.


Weitere Beiträge von gleisläufer:
Ähnliche Beiträge:

Seitenaufrufe aktueller Monat: 32
Einloggen




Noch nicht registriert?

Hier kostenlos registrieren: